Baustoffe

Sie sind hier://Baustoffe – ALLES für den Bau.
Baustoffe – ALLES für den Bau. 2018-04-19T15:40:33+00:00

ALLES für den Bau.

Erzeugnisqualität, Zuverlässigkeit und Flexibilität sind unsere Stärke Baustoffproduktion.

In unseren Steinbrüchen, Aufbereitungs- und Recyclinganlagen produzieren wir hochwertige Baustoffe, Natursteinprodukte und Schüttgüter in Eigenregie. Dank unseres modernen Asphaltmischwerks sind wir unabhängig von Zulieferern und sichern Ihr Bauvorhaben. Informieren Sie sich unter den entsprechenden Menüpunkten im Detail zu den Baustoffen.

Der »Betonblock Backes« ist eine schnelle, flexible und kostengünstige Lösung für den Bau von Trennwänden, Lagerboxen, Hangsicherungen, Silowänden, Lagerhallen, Zaunanlagen und vielem mehr.

  • SCHNELL
    Sie haben eine kurze Lieferzeit und werden mit eigenem Fuhrpark angeliefert. Für den Bau mit Betonblock ist ein ebener und tragfähiger Untergrund die einzige Voraussetzung. Nach dem Aufbau können die Wände sofort in Gebrauch genommen werden.

  • FLEXIBEL
    Die einzigartige Formgebung des Betonblocks gleicht der von Kinderbausteinen. Jeder einzelne Block lässt sich durch die Noppenkonstruktion einfach stapeln und transportieren. Dadurch ist es möglich, Betontrennwände die mit dem Betonblock gebaut wurden, zu jedem gewünschten Zeitpunkt anzupassen oder zu erweitern. Die oberste Steinreihe kann auch ohne Noppen bestellt werden und somit auch als Lauf- oder Lagerfläche z.B. beim Fahrsilo genutzt werden.
    Den Betonblock gibt es in allen gewünschten Betongüteklassen von Sorte C 20/25 bis C 35/45 je nach Einsatzbereich.

Der »Backes Betonblock« bietet verschiedene Anwendungsmöglichkeiten:

Formate:

BACKES Gruppe – Unsere Firmenbroschüre zum DownloadBroschüre »Betonblock Backes« zum Download

Unsere Broschüre »Betonblock Backes« mit allen wichtigen Informationen und Details können Sie sich jetzt bequem als PDF-Datei herunterladen.

Download Broschüre »Betonblock Backes«

Transportbeton ist der Universalbaustoff unserer Zeit. Seit über 20 Jahren mischen wir Transportbeton für unseren Betrieb und unsere Kunden. Die Mischanlage ist auf dem modernsten Stand der Technik. Wir verarbeiten Kieskörnungen und stellen auf Kundenwunsch auch Spezialbetone, Stahlfaserbeton und Warmbeton her. Wir sind Mitglied des Baustoffüberwachungsvereins Transportbeton Mörtel Mitte e. V. Mit unserer LKW-Flotte aus Mischfahrzeugen und der eigenen Betonpumpe sind wir flexibel in der Einsatzplanung.

Aus den Zuschlagsstoffen Sand, Kies, Zement und Wasser wird in der Betonmischanlage der Beton gemischt. Über den Zementgehalt und die verschiedenen Zementsorten kann man die Festigkeitsklassen und die Qualität des Betons bestimmen – je nach Verwendung des Betons, z. B. von C 16/20 für Fundamentbeton bis hin zu C 35/45 für den Behälterbau einer Biogasanlage. Der Beton wird mit der Betonmischtrommel im LKW zur Baustelle transportiert.

Unser Fuhrpark verfügt über 10 Lkws, die aufgrund ihres Wechselaufbaus sowohl mit Betonmischtrommel als auch mit Kipper einsetzbar sind. Dies ermöglicht eine flexible und kontinuierliche Einsatzbereitschaft unserer Fahrzeuge.

Die Gesamtmenge pro Jahr liegt bei ca. 30.000 m3 Beton und HGT (Hydraulisch gebundene Tragschicht).

Werk Verwaltung
GWG Auf Zimmers 27
54589 Stadtkyll
Tel.: 0 65 97 / 90 266-200
Auf Zimmers 17
54589 Stadtkyll
Tel.: 0 65 97 / 90 266-0

Wir arbeiten mit Raupenbaggern (20–25 to), ausgerüstet mit Harvesterköpfen der Firma LAKO, besonders geeignet zum Holzeinschlag für Windwurfholz.

In den vergangenen Jahrzehnten haben wir mehrere hunderttausend Festmeter Windwurfholz aufgearbeitet. Das Freischneiden von Wald- und Wirtschaftswegen übernehmen wir mit unserem eigenen Hochentaster. Der Hochentaster schneidet mit drei Sägeblättern die Wegetrasse frei. Das anfallende Schnittgut kann mit der Ladeschaufel verladen oder gelagert werden.

Wer auf Natursteinprodukte setzt, baut auf ein langlebiges Produkt.

In unseren Lavawerken bauen wir Lavaschlacke und Basaltgestein ab. Mit Hilfe modernster Aufbereitungsanlagen werden die Materialien entsprechend der Körnungen gebrochen und abgesiebt.

Lavasorte Verwendungsbereich
Lava 0/45 und 0/56 Frostschutzschichten im Straßen- und Pflasterbau sowie zum Auffüllen von Kanalgräben
Lava 30/60 und 60/120 Untergrundverbesserungen und Stablisierungsschicht im Tief- und Straßenbau
Lava 0/3 und 0/10 Zum Absanden von Kabel- und Rohrleitungen
Lava 3/8, 8/16 und 16/32 Zum Abdecken von Drainageleitungen, Rohrleitungen und Filterschichten
  • Qualitätssicherung und Eigenüberwachung: durch ein eigenes Labor
  • Fremdüberwachung: Eifelinstitut Daun
  • Mitgliedschaft: Baustoffüberwachungsverein Hessen – Rheinland-Pfalz e. V. (BÜV HR) in Neustadt/Weinstraße

Die Qualität unserer Arbeit und unseres Material muss natürlich immer stimmen. Um dies sicherzustellen müssen im Rahmen der Eigenüberwachung einige Prüfungen durchgeführt werden.

  • Lastplattendruckversuch 
    Der Lastplattendruckversuch wird mittels einer Lastplatte auf der Baustelle ausgeführt. Er dient dazu, die geforderte Verdichtung des eingebauten Materials zu überprüfen. Das Lastplattendruckgerät wird dazu unter ein schweres Belastungsfahrzeug gestellt, wie z. B. einen Lkw oder einen Bagger.
  • Kanaldichtheitsprüfung 
    Wir sind Mitglied im Güteschutzkanal. Im Kanalbau sind viele Überprüfungen wie z. B. Dichtheitsprüfung der Rohre, Verdichtung des Kanalgrabens und Prüfung der Schachtbauwerke auf Dichtheit erforderlich.
  • Schichtdickenmessung 
    Im Asphalteinbau gibt es verschiedene Einbaustärken von Asphalt, die je nach Belastung der Straßen unterschiedlich sind. Um sicherzustellen, dass die erforderliche Einbaudicke auch stimmt, werden zwischen den einzelnen Asphaltschichten Metallfolien oder Metallplättchen eingelegt. Mittels eines Schichtdickenmessgeräts kann man die Einbaustärke im Millimeterbereich messen. Bei einer Ortsstraße zum Beispiel gibt es drei verschiedene Stärken von Asphalt: Tragschicht 10 cm, Binderschicht 4 cm, Asphaltdeckschicht 4 cm.

Ressourcenschonung ist wichtig für uns. Die Rohstoffe wie Basalt und Kies werden immer knapper. Aus diesem Grund werden viele Baustoffe wieder recycelt.

Der alte Asphalt wird auf vielen Baustellen mit einer Fräse oder einem Bagger ausgebaut. Hier am Zwischenlager wird das Fräsgut mit einer mobilen Brecheranlage und einer mobilen Prallmühle zerkleinert. Über die Siebanlage wird das Material in verschiedene Kornfraktionen abgesiebt. Das Asphaltgranulat kann dem neuen Asphalt dann wieder bis zu 30 % – je nach Asphaltsorte – zugegeben werden.

Der Betonaufbruch wird mit der Brecheranlage zerkleinert und findet dann als Betonrecycling für Grabenauffüllung und Unterbaumaterial wieder Verwendung. Das Recyclingmaterial wird durch Laborprüfung auf Qualität und Wiederverwendung geprüft.

Mit unseren Siebanlagen produzieren wir Böden, Schotter und Sande in verschiedenen Korngrößen. 

Wir liefern Ihnen folgende Schüttgüter aus eigenen Betriebsstätten zur Herstellung von Baustoffen, über unsere Recyclinganlagen oder als Handelsware:

  • Rheinkies
  • Abdecksand
  • Splitte/Edelsplitte (Basalt oder Kalkstein)
  • Gesiebter und ungesiebter Mutterboden
  • Frostschutzkies

Haben Sie weitere Fragen zur BACKES Gruppe oder speziellen Leistungen?
Nutzen Sie unser Kontaktformular:

Kontakt